Tänze, Tennis, Torte und Tafel-Spende

Markt der Möglichkeiten 2014 lockt zahlreiche Besucher in den Ortskern

WVE-Vorsitzende Ingeborg Kude zeigte sich am Abend erleichtert. Der Markt der Möglichkeiten war am letzten April-Sonntag doch nicht ins Wasser gefallen. Der Wetterbericht und das starke Unwetter am frühen Morgen hatten nichts Gutes verheißen für die Traditionsveranstaltung der Wirtschaftsvereinigung. Doch bis zum Beginn um 13 Uhr klarte es auf. Unter den Platanen vor dem Rathaus konnte gefeiert werden. Zahlreiche Besucher fanden den Weg in den Einhäuser Ortskern.

Der Förderverein der Grundschule hatte die reichlich bestückte Kuchentheke aufgebaut. Wer Deftigeres wolle konnte mit Gegrilltem oder Fischbrötchen vorlieb nehmen. Der Tennisclub bot neben dem Rathaus ein buntes Mitmachprogramm. Insbesondere Kinder waren eingeladen, erste Erfahrungen mit Schläger und Ball zu sammeln. Besonders begeistert zeigten sich die Besucher von den Vorführungen auf der  Aktionsbühne. Die Klassen 1B und 4C der Grundschule hatten pfiffige Tanz- und Gesangseinlagen einstudiert. Die Tanzmäuse des VzEdT präsentierten sich im Westernlook. Am Rande bestand für die Besucher die Möglichkeit, mit den Bürgermeisterkandidaten ins Gespräch zu kommen, die auf dem Markt Möglichkeiten zur Kommunikation mit den Bürgern suchten. Die Einzelhändler hatten zum verkaufsoffenen Sonntag geöffnet. Kerwekönigin Georgia Werner und ihre Begleitdamen verkauften unterdessen fleißig putzige Marienkäferanstecker für den guten Zweck. Der Erlös kommt diesmal der Tafel Bensheim zugute. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok