WVE hat Jubiläum im Blick

Wirtschaftsvereinigung engagiert sich für "1250 Jahre Einhausen"

Das Jubiläum „1250 Jahre Einhausen“ steht auch für die Wrtschaftsvereinigung (WVE) aktuell im Mittelpunkt ihres Vereinslebens. Vorsitzende Ingeborg Kude, die der von der Gemeinde initiierten Organisationsrunde angehört, berichtete von zahlreichen Sitzungen und Terminen, an denen sie teilgenommen hat.

on den bisherigen Festveranstaltungen zeigte sie sich begeistert, sei es nun die Nachtwächterführung _ „ganz toll und lustig“ _, das Konzert der „Oigeborene“, bei dem sie selbst als Kartenabreißerin fungierte, oder das große Jubiläumswochenende in der Sporthalle. Der WVE stehen die größten Herausforderungen allerdings noch bevor, allen voran die für den 16. September vorgesehene Gewerbeschau. Die Planung der Großveranstaltung hatte sie aufgrund des Umfangs bewusst nicht auf die Tagesordnung der Jahreshauptversammlung genommen. Stattdessen soll es Anfang Juni einen Infoabend für die teilnehmenden und interessierten Betriebe geben. Mit der in und an der Sporthalle geplanten Veranstaltung einher gehen soll auch ein verkaufsoffener Sonntag. Noch nicht geklärt ist derzeit, ob die Einzelhändler zum traditionellen Anlass der Nachkerwe am 14. Oktober noch einmal ihre Ladentüren sonntags öffnen. Auch der Weihnachtsmarkt im Jubiläumsjahr vom 14. bis 16. Dezember wird den WVE-Vorstand auf Trab halten. Zusätzlich will die WVE im Herbst einen Fachvortrag mit Vertretern der Kriminalpolizei Hessen zum Thema Sicherheit veranstalten. Als Termin hat man den 30. Oktober oder den 1. November ins Auge gefasst.  

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok